Ausgangssituation

  1. Freies verfügbares Vermögen soll flexibel angelegt werden

Problemstellung

  1. Klärung Risikoneigung, Anlagehorizont, usw.
  2. Strukturierung Portfolio, Auswahl und Gewichtung von Produkten, Ländern, Industrien

Vorgeschlagene Lösung

  1. Breit diversifiziertes Portfolio mit Hinblick auf aktuelles Niedrigzinsumfeld
  2. Festlegung von Verlustschwellen zur Absicherung gegen hohe Unsicherheit/Volatilität im Markt
  3. Umsetzung in kosteneffiziente Nettoprodukte

Vorteile für den Kunden

  1. Regelmäßiges Reporting und Überwachung der Anlage durch den Honorarberater
  2. Anlageformen innerhalb der gewünschten Risikoneigung
  3. Laufender Kostenvorteil i.H. v. 100 EUR p.a. durch kostengünstigere, passive Anlageformen je 10 TEUR Anlagevolumen
  4. Einmaliger Kostenvorteil i.H. v. 500 EUR durch Wegfall des 5-prozentigen Kaufagios je 10 TEUR Anlagevolumen

Zurück